Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Terminvereinbarung: +49 7741 66 663

Zahnlexikon

von A - Z
Zahnlexikon P
Zahnarztpraxis Weilheim

Zahnlexikon von A-Z

ONLINE-WÖRTERBUCH

In unserem Zahnlexikon finden Sie Informationen über Zahngesundheit und Zahn-Medizin, die eine professionelle Beratung beim Zahnarzt aber nicht ersetzen können.

Fachausdrücke hinterlassen oft ein großes Fragezeichen und hier finden Sie einfache Beschreibungen zum besseren Verständnis der wichtigsten Grundbegriffe.

 

Parulis

Beschreibt eine Weichteilschwellung im Gesicht.

Palatinal

Palatinal beschreibt die Lage zum Gaumen hin.

Parodontitis

Die Parodontitis beschreibt eine Erkrankung des Zahnbettes, diese eine chronische Entzündung des Zahnhalteapparates ist.

Das Stützgewebe und das Zahnfleisch werden angegriffen und nach und nach zerstört.

Periimplantitis

Die Periimplantitis bezeichnet eine Entzündung diese sich im Bereich eines Implantates befindet, diese wird häufig durch bakterielle Infektionen oder Überbelastungen verursacht.

Die Folge ist in vielen Fällen die Lockerung des Zahnimplantates aufgrund des Abbaus von Kieferknochen.

Periost

Periost bezeichnet die Knochenhaut bzw. die ernährende Schicht eines Knochens.

Prämolaren

Die Prämolaren bezeichnen die kleineren Backenzähne, die für das Zerkleinern von Nahrung zuständig sind.

Progenie

Die Progenie bezeichnet eine Kieferfehlstellung, bei der die unteren Schneidezähne über die oberen Schneidezähne beißen. Dies hat ein hervorstehendes Kinn zur Folge. Der Oberkiefer ist bei der Progenie unterentwickelt.

Prothetik

Die Prothetik bezeichnet das Wiederherstellen der Funktionen verlorengegangener Zähne oder das Versorgen von erhaltungswürdigen Zähnen.

Pulpa

Die Pulpa bezeichnet die weiche Gewebemasse (Zahnmark) im Zahn, welche sehr blutgefäßreich ist. Der Innenraum der Zähne ist mit der Zahnpulpa bzw. dem Nervengewebe ausgefüllt.

Durch die Nerven und Blutgefäße sorgt die Pulpa beispielsweise für die Temperaturempfindung des Zahnes.

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Die Professionelle Zahnreinigung bezeichnet eine zahnmedizinische Prophylaxe und sollte mindestens einmal im Jahr durchgeführt werden, um hartnäckige Zahnbeläge wie Plaque und Zahnstein zu entfernen.

Parafunktionen

Parafunktionen bezeichnen schädliche Nebenwirkungen mit traumatischer Wirkung, die durch Zähneknirschen (Bruxismus) auftreten können.

Plaque

Plaque bezeichnet einen Zahnbelag (Bio-Film), der sich auf den Zähnen anlagert und sich aus Nahrungs- und Stoffwechselbestandteilen, Speichel und Bakterien zusammensetzt.

Politur

Die Politur bezeichnet das Glätten der Zahnoberflächen oder von Zahnfüllungen.

Präparation

Die Präparation bezeichnet das Beschleifen eines Zahnes.

Dabei wird Zahnsubstanz abgetragen, um einen Zahnersatz oder eine Füllung in die Zahnreihe einzugliedern.

Pulpitis

Die Pulpitis bezeichnet eine Entzündung der Pulpa und verursacht starke Zahnschmerzen.

Ausgelöst wird diese durch eine tiefgehende, unbehandelte Karies oder eine Unverträglichkeit des Patienten gegen bestimmte Zahnfüllungsmaterialien.

Papillen-Blutungs-Index (PBI)

Der Papillen-Blutungs-Index (PBI) ist ein Verfahren, mit dem der Zahnarzt in der Lage ist, den Verlauf einer entzündlichen Parodontalerkrankung zu messen. Er stellt damit fest, wie schwer eine Zahnfleischerkrankung ist und wie schnell sie sich ausbreitet. Die Messung erfolgt mittels einer stumpfen Sonde, mit der der Zahnarzt die Blutungsneigung des Zahnfleisches innerhalb der Interdentalräume (Papillen) prüft. Er löst damit eine Reizblutung aus.

Bewertungsgrade

  • Grad 0= keine Blutung
  • Grad 1= nur ein einzelner Blutungspunkt.
  • Grad 2= mehrere Blutungspunkte
  • Grad 3= das interdentale Dreieck füllt schnell mit Blut
  • Grad 4 = starke Blutung
Periodontalspalt

Der Periodontalspalt beschreibt den Raum zwischen der Zahnwurzel und dem knöchernen Zahnfach (Alveole).

Plastische Füllungen

Die plastischen Füllungen beschreiben eine Füllungsart, diese in dem Zahn noch verformbar sind und dort erhärten. Dazu zählen Amalgamfüllungen, Kunststoff- oder Glasionomer-Zement-Füllungen.

Prothese

Die Prothese bezeichnet den Zahnersatz, dieser als Ersatz für verlorengegangene Zähne dient.

Provisorium

Das Provisorium ist ein vorübergehender Zahnersatz, der dem Patienten bis zur Fertigstellung des eigentlichen Zahnersatzes eingesetzt wird

Copyright 2020 Dr.med.dent Rene Fischer. All Rights Reserved.