Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Terminvereinbarung: +49 7741 66 663

Zahnlexikon

von A - Z
Zahnlexikon M
Zahnarztpraxis Weilheim

Zahnlexikon von A-Z

ONLINE-WÖRTERBUCH

In unserem Zahnlexikon finden Sie Informationen über Zahngesundheit und Zahn-Medizin, die eine professionelle Beratung beim Zahnarzt aber nicht ersetzen können.

Fachausdrücke hinterlassen oft ein großes Fragezeichen und hier finden Sie einfache Beschreibungen zum besseren Verständnis der wichtigsten Grundbegriffe.

 

Mandibula

Mandibula bezeichnet den Unterkiefer, dieser hat eine Bogenform und ist der einzige Knochen des Kopfes, der beweglich mit dem Schädel verbunden ist.

Maxilla

Maxilla bezeichnet den Oberkiefer.

Membran

Die Membran beschreibt eine dünne Schicht eines Materials, mit dem der Austausch von Stoffen und Flüssigkeiten verhindert werden soll.

Mucosa

Die Mucosa bezeichnet die Mundschleimhaut, die das Gewebe in der Mundhöhle bedeckt.

Mundhöhle

Die Mundhöhle bezeichnet den Hohlraum innerhalb des Mundes.

Sie wird vorne durch die Lippen, seitlich durch die Wangen, oben durch den Gaumen und unten durch die Zunge und den Mundboden begrenzt. Nach hinten geht die Mundhöhle fließend in den Rachen über.

Mesial

Mesial beschreibt die Lage, die zur Mitte hin führt.

Milchzähne

Die Milchzähne brechen ab dem 6. bis 7. Lebensmonat sichtbar.

Sie werden wegen Milchzähne ihrer deutlich milchig , helleren Zahnfarbe gegenüber den bleibenden Zähnen bezeichnet.

Zwischen dem 8. und 13. Lebensjahr vollzieht sich der Zahnwechsel und die Milchzähne werden durch die bleibenden Zähne ersetzt. Bis zu diesem Zeitpunkt sind sie als Platzhalter für das bleibende Gebiss von Bedeutung  und sollten sich so lange wie möglich in intaktem Zustand erhalten werden.

Mundhöhlenkarzinom

Das Mundhöhlenkarzinom bezeichnet in der Zahnmedizin den Krebs in der Mundhöhle.Es handelt sich hier um einen Tumor, der im Mundraum entstehen kann. Das häufigste und bösartigste Mundhöhlenkarzinom ist das Plattenepithelkarzinom. Bemerkbar macht sich Mundhöhlenkrebs meistens an der Unterlippe, im Mundinnenraum, dem hinteren Rachenraum, an den Rachenmandeln und an den Speicheldrüsen.

Hauptrisikofaktoren für Mundkrebs sind Alkoholkonsum, Kautabak und Rauchen. Der Krebs wird meistens erst spät erkannt, da er im Frühstadium keine Schmerzen verursacht. Erste Anzeichen für einen Tumor können rote oder weisse Flecken im Mundraum sein, die dort entstehen und nicht mehr verschwinden. Dies kann auch durch drückende Zahnprothesen verursacht werden. Die Symptome gleichen hier denen eines Tumors.

Mesialbiss

Der Mesialbiss bezeichnet eine anatomische Fehlstellung des Kiefers. Die Fehlstellung kann den Ober- oder den Unterkiefer betreffen.

Molaren

Die Molaren bezeichnen die bleibenden, großen Backenzähne im Seitenzahnbereich, diese sind für das Zermahlen von Nahrung zuständig.

Copyright 2020 Dr.med.dent Rene Fischer. All Rights Reserved.