Implantologie

Viele Fragen unserer Patienten beziehen sich auf die Versorgung innerhalb ihres Mundes mit Zahnimplantaten. Gerade auf diesem Gebiet sind die Möglichkeiten jedoch so vielfältig und die Voraussetzungen so unterschiedlich, dass eine individuelle Beratung unerlässlich ist. Wir möchten deshalb wirklich einige grundsätzliche Aspekte ansprechen.

Der beste Ersatz ist der eigene Zahn. Diese Aussage gilt unbestritten auch im Zeitalter der Implantate. Wenn es jedoch zum Verlust eines oder mehrerer Zähne kommt, ist es in der modernen Zahnheilkunde eigentlich unerlässlich, zumindest über Implantate zur Problemlösung zu reden. Sie sind nicht die Universallösung für alle Fälle aber sie erhöhen die Möglichkeit für Patient und Zahnarzt zur Versorgung enorm.

Implantate kommen grundsätzlich in allen Varianten von prothetischer Versorgung zum Einsatz. Sie eignen sich zum Ersetzen eines einzelnen fehlenden Zahnes, z.B. nach einem Unfall, ebenso wie als Pfeiler für Brücken oder Prothesen.

Nichts ist unmöglich? Leider doch. Auch mit Implantaten geht eben nur vieles, nicht alles. Es gibt Grenzen setzende Faktoren, wie z.B. eine Parodontose oder eine Grunderkrankung wie akute Diabetes. Letztlich kann auch mit den heutigen Methoden der Medizin ein zu stark abgebauter Kieferknochen nicht nach Bedarf regeneriert werden.

Prinzipiell ist der Einsatz von Implantaten aber unabhängig von Alter und Geschlecht der Patienten. Das Einbringen erfolgt auf chirurgischem Weg. Unter örtlicher Betäubung wird im Kieferknochen ein entsprechendes Implantatlager vorbereitet und das Implantat dann eingesetzt. Bei mangelndem Knochenangebot gibt es spezielle Verfahren, um durch Eigenknochenverpflanzung und/oder künstliche Knochenersatz-Materialien diesen wieder aufzubauen. Es ist nun eine künstliche Zahnwurzel vorhanden, die nach einer durchschnittlichen Einheildauer von ca. 6 Monaten fest mit dem Knochen verwachsene ist. Auf dieser Implantatschraube wird die geplante prothetischen Versorgung verankert.

Sie sollten wissen, dass wenn Sie sich für ein Zahnimplantat entscheiden, Sie eine hochwertige Versorgung wählen, die Ihre Lebensqualität entscheidend verbessern kann. Dazu ist es jedoch erforderlich, dass Sie auch nach dem Einsetzen der fertigen Versorgung regelmäßige Kontrollbesuche wahrnehmen.