Ästhetische Zahnmedizin

Wir bieten Ihnen Füllungen aus Komposit. Es handelt sich um eine organische Kunststoffmatrix, die mit anorganischen Füllkörpern versetzt wird. Komposit ist in mehreren Farben erhältlich. Bei sorgfältiger Farbauswahl ist ein Unterschied zu Ihren vorhandenen Zähnen kaum feststellbar.

Wir können Ihre Zähne umgestalten:

Große Zwischenräume korrigieren, heraus gebrochene Ecken ersetzen oder zu kurze Zähne mit Komposit aufbauen. Für größere Restaurantionen im Seitenzahnbereich bieten sich Inlays an: Diese keramischen Werkstücke werden im zahntechnischen Labor hergestellt und verarbeitet. Zur Herstellung bedarf es zuvor eines Abdrucks der Zähne, die zu versorgen sind. Das Keramikinlay wird in einem aufwendigen Vorgang mittels Säure-Ätz-Technik im Zahn adhäsiv "verklebt".

Aus gesundheitlichen Gründen findet der Füllungsstoff Amalgan wegen seines hohen Quecksilberanteils in unserer Praxis keine Verwendung. Die von uns gebrauchten Komposits sind dentale Kunststoffe, bestehend aus Keramikpartikeln in Kunststoff als Bindemitteln. Da hierbei zwei unterschiedlichen Materialien - nämlich Komposit und Zahnschmelz - verbunden werden, müssen spezielle Haftvermittler verwendet und der Zahnschmelz entsprechend vorbehandelt werden.

Verwendung von Kompositen: Im Frontzahnbereich, bei Zahnhalsdefekten sowie kleinen defekten im Backenzahnbereich, wo sie sowohl ästhetisch als auch funktionell höchsten Ansprüchen genügen. Der zahnärztliche Zeitaufwand sowie die Materialkosten sind im Vergleich zu einer Amalganfüllung um ein Vielfaches höher, was die Preisdifferenz erklärt.Veneers sind hauchdünne Keramikschalen, die speziell für die Frontzähne hergestellt werden. Anwedbar sind sie, wenn die Zahnsubstanz weitgehend erhalten ist, jedoch kleinere Schäden behoben werden sollen oder ästhetische Veränderungen gewünscht sind. Mit Veneers kann man Frontzähne völlig neu gestalten.

Sollte in Zusammenhang mit den oben beschriebenen Zahnrekonstruktionen eine Anpassung der Farbe nötig werden ist die grundsätzlich möglich. Zahnaufhellungen werden immer häufiger gewünscht und wer die Klebestreifen und Pinselchen aus dem hiesigen Drogeriemarkt leid ist, dem kann geholfen werden.

Unser Rat: Machen Sie einen Termin zur Vorsorgeuntersuchung und sprechen Sie uns darauf an!